Sie wollte Himmel und Hölle vernichten

01. September 2023 (Fr) - 19.00 - 21.00 Uhr

– Auf den Spuren von Rābiʿa, der Sängerin der Gottesliebe –

Dalila Zouaoui-Becker macht uns mit einer Ausnahmegestalt des Sufismus, der islamischen Mystik, bekannt. Dabei gibt es eine große Überraschung: Der erste Mystiker des Islam war … eine Mystikerin.

Rābiʿa al-ʿAdawiyya, geboren zwischen 713 und 721 in Basra, im heutigen Irak, war die Erste, die die Botschaft der uneigennützigen, absoluten Gottesliebe verkündete und damit eine bis dahin von düsterer Askese geprägte religiöse Bewegung in echte Mystik verwandelte.

Und es gibt noch eine andere Überraschung: Die in der islamischen Welt sowohl vom Volk als auch von den Gelehrten verehrte Heilige wird eine bedeutende Rolle in der christlichen Welt spielen.

Rābiʿa wollte die Hölle auslöschen und das Paradies in Brand stecken „damit diese beiden Schleier verschwinden und die Menschen Gott nicht aus Furcht vor der Hölle oder aus Hoffnung aufs Paradies anbeten, sondern allein um seiner urewigen Schönheit willen.“

„Oh, mein Herr, Du genügst mir!“, rief sie. So haben auch ihre christlichen Geschlechtsgenossinnen gerufen, allen voran die Heilige Teresa von Avila.

Wer sich Rābiʿa nähert, entdeckt eine der außergewöhnlichsten Gestalten, die die mystische Literatur zu bieten hat und hört die Trägerin einer Botschaft, die die Geschlechter- und Religionsgrenzen sprengt und Zeit und Raum transzendiert.

Referentin:
Dalila Zouaoui-Becker, Dolmetscherin und Autorin (Schwerpunkte ihres publizistischen Schaffens: Religionen und Literatur)

Veranstalterin:
Beginen Köln e.V.

Ansprechpartnerinnen:
Christine Müthrath, Tel.: 0221 / 9655820, E-Mail: info@beginen.de

Kosten / Anmeldung:
Kostenbeitrag: 10 € / 8 € ermäßigt (für Beginen und Kölnpassinhaber*innen)
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsort:
Beginenhof Köln, Unter Linden 119, 50859 Köln, Lageplan

Beginenhof Köln