Kölner Frauenorganisationen

 

Amigas

Amigas ist ein Netzwerk von lesbischen Unternehmerinnen, Selbständigen und Freiberuflerinnen.
Amigas treffen sich zum Klüngeln und führen je nach Bedarf und Interesse Workshops und Veranstaltungen durch oder nehmen an Messen teil. Damit engagieren sie sich auch für die beruflichen und politischen Interessen von Lesben. […] Mehr →

Architektinnen-Initiative

Architektinnen für Hochbau, Innen- und Landschaftsarchitektinnen, Stadtplanerinnen sowie Bauingenieurinnen sind in der Architektinnen-Initiative NW zusammen geschlossen, die seit 1991 den Austausch beruflicher Informationen und Erfahrungen bietet, interdisziplinäre Kontakte und Zusammenarbeit fördert, die Qualität der Arbeit von Architektinnen im Berufsstand und in der Öffentlichkeit sichtbar machen will und sich im politischen, kulturellen, sozialen Bereich engagiert. […] Mehr →

Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen im DAV

2004 als Interessenvertretung der Rechtsanwältinnen gegründet, hat die Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen die Aufgabe, Anwältinnen in ihrer beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Situation zu fördern und zu vertreten, um die paritätische Teilhabe am erwerbswirtschaftlichen und berufspolitischen Leben herzustellen und zu sichern. […] Mehr →

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt ist Leitlinie der Geschäftspolitik der Bundesagentur für Arbeit und gesetzlich verankert im SGB III (§§ 1, 8, 11, 20), im Grundgesetz (Artikel 3, Abs. 2) und in den Beschäftigungspolitischen Leitlinien der EU. Seit 1998 als „Beauftragte für Frauenbelange“ im § 397 SGB III, ist die heutige „Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt“ […] Mehr →

BPW Germany Club Köln

Kein Wundermittel gegen bestehende Ungleichheit ist der BPW Germany. Mit seinen 43 Clubs und rund 1800 Mitgliedern in Deutschland hat er aber die Möglichkeit, die wirtschaftliche Position von Frauen zu stärken, indem einflussreiche berufstätige Frauen andere nachziehen. So werden Infrastrukturen geschaffen, die in die Zukunft weisen. […] Mehr →

Bundesverband der Frau in Business und Management

Der Verband von Frauen in freien Berufen und in Management-Verantwortung wurde 1992 durch Finanzberaterin Barbara E. Schäfer in Köln gegründet und hat sich die Förderung der beruflichen und gesellschaftlichen Gleichberechtigung und Akzeptanz von Frauen, die in verantwortlichen Positionen im Management und im freien Beruf tätig sind, zur Aufgabe gemacht. […] Mehr →

Deutscher Akademikerinnenbund

1926 als Dachverband akademischer Frauenvereine gegründet, setzt sich der DAB bis heute unermüdlich für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen im Hochschulwesen sowie in Politik, Beruf und Gesellschaft ein.
Der unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Verband von Frauen mit Hoch- oder Fachhochschulausbildung aller Berufsrichtungen besteht aus mehr als 20 Regionalgruppen sowie Einzelmitgliedern in ganz Deutschland. Als Young Members können sich studierende und studierte Frauen von 20-40 Jahren sowohl online als auch in regionalen Gruppen vernetzen. […] Mehr →

DHB – Netzwerk Haushalt

Der Berufsverband der Haushaltführenden (DHB – Netzwerk Haushalt) setzt sich für die Interessen derer ein, die einen Haushalt führen. Im Mittelpunkt der Verbandsarbeit stehen der Privathaushalt und seine Schnittstellen zu Politik, Recht, Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.
Der DHB hat es sich zur Aufgabe gemacht, hauswirtschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln und in der hauswirtschaftlichen Berufsbildung mitzuwirken. […] Mehr →

Femme Total

Frauen in kreativen und beratenden Berufen rund um Köln sind im Netzwerk FEMME TOTAL anzutreffen. Die meisten »Femmes« arbeiten freiberuflich und selbständig. Kontakte, Spaß, Feedback, Coaching, Weiterbildung, Tauschgeschäfte, Klüngeln und gegenseitige Aufträge motivieren viele tolle Frauen zu Femme Total Events zu kommen.
Grundlage ist eine neue, zukunftsweisende Form von Frauen-orientiertem, positivem Fülledenken, in dem „alles kann und nichts muss“. […] Mehr →

Journalistinnenbund

1987 von frauenpolitisch engagierten und interessierten Kolleginnen gegründet, ist der Journalistinnenbund ein bundesweites, berufsbezogenes und Generationen übergreifendes Netzwerk für Frauen, die hauptamtlich im journalistischen Bereich tätig sind.
Der Verband hat ca. 500 Mitglieder und ist in Regionalgruppen organisiert. […] Mehr →