Alice Paul – Der Weg zum Licht

04. März 2018 (So) - 12.00 - 14.00 Uhr

Spielfilm über die radikale Wahlrechtsbewegung in den USA.

Der Film von Katja von Garnier handelt von Alice Paul und ihren Wegbegleiterinnen, die ab 1912 mit neuen Mitteln für das Frauenwahlrecht kämpften. Da die junge Generation mit den älteren Wegbereiterinnen nicht mehr überein stimmten, gründeten sie die „National Women‘s Party“, die mit Mahnwachen vor dem Weißen Haus und direkter Kritik am Präsidenten auf sich aufmerksam machten. Die jungen Frauenrechtlerinnen wurden verhaftet und zu extremen Strafen verurteilt. Im Gefängnis traten sie in Hungerstreik. Als die Zustände bekannt wurden, erhielten sie viel Unterstützung, so dass der Präsident unter Druck geriet und schließlich nachgeben musste.

Der Film zeigt ein detailgetreues kämpferisches Bild der US-amerikanischen Frauen- und Wahlrechtsbewegung. Im Anschluss an die Vorführung ist ein Gespräch möglich.

Veranstalterinnen:
Kölner Frauengeschichtsverein e.V. und FEMINALE e.V.

Kontakt:
Tel.: 0221 / 24 82 65, E-Mail: info@frauengeschichtsverein.de

Kosten / Anmeldung:
Eintritt: 8 Euro

Veranstaltungsort:
Filmpalette, Lübecker Str. 15, 50668 Köln, Lageplan