Echte Kunst ist eigensinnig

15. November 2018 (Do) - 14.00 - 17.30 Uhr

Gabriele Münter im Kölner Ludwig-Museum.

Anlass für die Ausstellung im Kölner Museum Ludwig ist der 140. Geburtstag der Künstlerin, die eine bedeutende Expressionistin war und eine wichtige Figur der Künstler*innengruppe „Blauer Reiter“, die sich in ihrem Haus gründete.

Es wird eine Führung durch die mit über 100 Werken ausgestattete Ausstellung geben, die vom Lenbachhaus in München kuratiert wurde und nun auch in Köln zu sehen ist. Dabei wird auch die Verbindung Münters zum Rheinland, wo die Malerin Kinderjahre verlebte und auch ihre erste Einzelausstellung hatte, und zwar im Kunstsalon Lenobel in Köln. Im anschließenden Gedankenaustausch in der Geschäftsstelle des Diözesanverbandes wird es um Fragen zur Lebenssituation von Gabriele Münter gehen: Wie gleichberechtigt konnten Frauen in der Zeit Münters ihre Leben gestalten? Konnte Münter frei entscheiden oder waren das Rollenverständnis der Zeit und bestimmte Wertvorstellungen entscheidend?

Referentinnen:
Mareike Fänger M.A., Architektin und Kunsthistorikerin, die durch die Ausstellung führt und Hildegard Müller-Brünker, kfd-Referentin

Hier ist die Einladung: Münter-Nachmittag. Einladung und Anmeldung (pdf-Datei, 586 KB)

Veranstalterin:
Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Erzbistum Köln

Ansprechpartnerin:
Franziska Osten, Tel.: 0221 / 1642-1385, E-Mail: info@kfd-koeln.de

Kosten / Anmeldung:
Teilnahmebeitrag für kfd-Mitglieder: 14 Euro, für Nichtmitglieder: 19 Euro.
(Für Museumseintritt und Führung durch die Ausstellung; Input, Gespräch und Austausch; Kaffee/Tee und Gebäck)

Veranstaltungsort:
Treffpunkt: 13.45 Uhr, im Foyer des Museums Ludwig, Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln, Lageplan