Film zum Equal Pay Day: Auf Augenhöhe verhandeln

12. März 2020 (Do) - 19.00 - 21.00 Uhr

Die Forderung ist nicht neu, aber dringender und aktueller denn je: Frauen müssen endlich für gleichwertige Arbeit gleich bezahlt werden. Anlässlich des Equal Pay Days lädt das Aktionsbündnis katholischer Verbände ein, den WDR-Film „Keiner schiebt uns weg“ mit einer Zeitzeugin zu diskutieren. Marianne Kaiser hat die Heinze-Frauen in Recklinghausen bei den bahnbrechenden Lohnverhandlungen mit dem Foto-Unternehmen begleitet und bei der Entstehung des Films beraten. Die Sozialkomödie thematisiert den Arbeitskampf der Frauen. Sie erstritten 1981 vor dem Bundesarbeitsgericht in Kassel für sich die gleiche Bezahlung, wie sie bereits ihre Kollegen erhielten.

Seit Jahren schließen sich mehrere katholische Verbände im Erzbistum Köln zu einem Aktionsbündnis zum Equal Pay Day ein. Dazu gehören die Diözesanverbände der kfd, des Bundes der Katholischen Jugend, der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, des Katholische Deutschen Frauenbund und des ZKD, des Zentralverbandes der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen der katholischen Kirche Deutschlands.

Hier ist die Einladung: Film zum Equal Pay Day 2020: Auf Augenhöhe verhandeln (pdf-Datei, 187 KB)

Veranstalterinnen:

Kosten / Anmeldung:
Eintritt frei.

Veranstaltungsort:
Kino 813 in der BRÜCKE, Hahnenstr. 6, 50667 Köln, Lageplan