Macht Mode Frauen mächtig? – Fast Fashion

16. Februar 2019 (Sa) - 14.00 - 16.00 Uhr

Die Ausstellung „Fast Fashion – Die Schattenseiten der Mode“ wurde in Reaktion auf den Einsturz der Nähfabrik „Rana Plaza“ in Bangladesh 2013 vom Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg konzipiert.

Dieser erste Teil der Ausstellung zeigt die vor allem negativen Auswirkungen der Mode auf Hersteller*innen, Konsument*innen und Umwelt. Billige Kleidung wird in bis zu 16 Kollektionen pro Jahr auf den Markt geworfen, für deren Produktion vor allem Frauen aus Südost-Asien die Konsequenzen tragen müssen. Auf der anderen Seite sind es vor allem Frauen, die diese Mode konsumieren.

Im zweiten Teil der Ausstellung werden verschiedene Projekte aus außereuropäischen Ländern vorgestellt, in denen zum Teil sehr alte traditionelle und nachhaltige Textiltechniken grade von Frauen genutzt werden, um ihre Lebenssituation zu verbessern.

Veranstalterin:
Kölner Frauengeschichtsverein e.V.

Kontakt:
Tel.: 0221 / 24 82 65, E-Mail: info@frauengeschichtsverein.de

Kosten / Anmeldung:
Anmeldung und Vorverkauf erforderlich!
Kostenbeitrag: 12,50 Euro (für die Führung und Abgabe für den Museumspädagogischen Dienst) zzgl. ermäßigter Eintritt

Veranstaltungsort:
Treffpunkt: Kasse des Rautenstrauch-Joest-Museums, Cäcilienstr. 29-33, 50676 Köln, Lageplan