Susanna – Bilder einer Frau vom Mittelalter bis MeeToo anschl. VdU Business Lunch

08. Februar 2023 (Mi) - 10:30 - 14:00 Uhr

Mit der weltweit ersten Ausstellung zur biblischen Susanna in der Kunst widmet sich das Wallraf-Richartz-Museum in diesem Winter einer Erzähl- und Bildtradition, die auch vor dem Hintergrund der MeToo-Bewegung kaum aktueller sein könnte: „SUSANNA – Bilder einer Frau vom Mittelalter bis MeToo“ zeigt eindrucksvoll, wie Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt schon seit Jahrhunderten in Malerei und Graphik verhandelt werden. Die biblische Erzählung von der Nötigung der Susanna durch zwei alte Richter übt schon seit der Spätantike großen Einfluss auf die Kunst aus. Die Kölner Sonderausstellung belegt dies mit hochklassigen Werken von u.a. Artemisia Gentileschi, Anthonis van Dyck, Rembrandt, Eugène Delacroix, Édouard Manet und Lovis Corinth sowie beeindruckenden Arbeiten von zeitgenössischen Künstlerinnen wie Kathleen Gilje, Heike Gallmeier und Zoe Leonard.

Veranstalterin:
Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU)

Ansprechpartnerin:
Petra Fischer, Mobil: 0173 / 663 1405, E-Mail: petra.fischer@vdu.de

Kosten / Anmeldung:
Eingeladen sind Mitglieder des VdU, Interessentinnen und Gäste.
Eintritt in Museum: 13 €
Anschließend gemeinsames Mittagessen (alle zahlen für sich selbst).
Um Anmeldung wird gebeten unter https://vdu.powerappsportals.com

Veranstaltungsort:
Wallraf-Richartz-Museum, Obenmarspforten 40, 50667 Köln, Lageplan

Wallraf-Richartz-Museum