Girlspace

Girlspace

Der Medientreff für Mädchen und junge Frauen in Köln verfolgt das grundlegende Ziel, den Teilnehmerinnen der Angebote einen kreativen, reflektierten und selbst gesteuerten Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln.

Es gibt regelmäßige Gruppenangebote, Workshops, Aktionstage und Ferienprogramme mit den medialen Schwerpunkten Video, Foto, Audio und Web 2.0. Soziale, interkulturelle und inklusive Aspekte stehen stets mit im Fokus der Arbeit.Welche Informationen über mich sollte ich auf keinen Fall ins Internet stellen? Wie funktioniert ein Audioschnittprogramm? Was kann ich Kreatives mit meinem Handy anstellen? Antworten auf diese und ähnliche Fragen finden Mädchen und junge Frauen im girlspace.

Arbeitsschwerpunkte und Zielsetzungen

Medienpädagogik

  • Förderung und Erweiterung der Medienkompetenz von Mädchen, jungen Frauen?und Pädagoginnen
  • Verbesserung der Sicherheit im Umgang mit Medien und Technik
  • Entwicklung einer kritisch-reflektierenden Haltung gegenüber Medien jeder Art
  • Neue Medien nicht nur zu konsumieren, sondern selbst kreativ zu gestalten
  • Steigerung der Chancen von Mädchen und jungen Frauen in Schule und Beruf

Arbeit mit Mädchen

  • Eröffnung neuer Partizipationsmöglichkeiten im privaten und im öffentlichen Umfeld
  • Stärkung des Selbstbewusstseins und der Emanzipation der Mädchen durch individuelle Projektgestaltung und Übernahme von Verantwortung
  • Förderung ihrer Entscheidungsfähigkeit und Selbstständigkeit, indem sie selbst gewählte Themen nach ihren eigenen Vorstellungen verwirklichen
  • Erweiterung der sozialen Kompetenzen z.B. durch Team- und Gruppenarbeit
  • girlspace – Ort der Kommunikation, Begleitung und Entfaltung, aber auch ein geschützter Raum

Interkulturelle Arbeit

  • girlspace als internationaler und interkultureller Treffpunkt von Mädchen ?unterschiedlicher Milieus und sozialer Zugehörigkeiten
  • Integration von Migrantinnen in die Mehrheitsgesellschaft durch diverse Kurs- und Projektangebote
  • Interreligiöse Projekte fördern Begegnung, Dialog, Austausch und Verständnis verschiedener Glaubensrichtungen
  • Online-Projekte zu persönlichen Migrationserfahrungen, Familiengeschichten und zum Thema Heimat
  • Mehrsprachiges Angebot dank ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen
  • Förderung und Unterstützung benachteiligter Mädchen und junger Frauen

Ehrenamtliche Mitarbeit

Viele engagierte Frauen arbeiten im girlspace ehrenamtlich mit. Positive Unterstützung ist immer willkommen! Es gibt im girlspace regelmäßige ehrenamtliche Treffen und Mitarbeiterinnenschulungen. Das girlspace und sein Programm leben von der Vielfältigkeit der Mitarbeiterinnen. Es ist ein Angebot von Frauen für Frauen und Mädchen.

Adresse

Das girlspace befindet sich im Kapitelhaus der Evangelischen Gemeinde Köln, Kartäusergasse 7a, 50678 Köln, Lageplan

Ansprechpartnerin

Kerstin Venne, Tel. 0221 / 9526763, E-Mail: girlspace@netcologne.de

Geschichte / Trägerverein

Das girlspace begann als Internetcafé im Sommer 1999. Das Modellprojekt des Landes NRW ging nach drei Jahren in die Trägerschaft des gemeinnützigen girlspace e.V. über, der als ‚Freier Träger der Jugendhilfe‘ anerkannt ist. Inzwischen hat sich das girlspace als medienpädagogische Einrichtung speziell für Mädchen und junge Frauen in Köln etabliert.

Zurück geht das girlspace auf das Engagement der Frauen des „Mädchenarbeitstreff“ der Ev. Jugend, der sich seit 1992 regelmäßig trifft, um die mädchenspezifische Arbeit zu reflektieren, gemeinsame Vorhaben zu verwirklichen und neue Ideen zu entwickeln. In den ersten drei Jahren bis zur Gründung von girlspace e.V. war die Einrichtung ein Pilotprojekt in der Trägerschaft des Evangelischen Jugendpfarramtes.

Dazu auch im Internet: